Praxis für Lebensberatung & spirituelle Wegbegleitung

Seele – Be­wusst­sein – Hei­lung


Sri KaleshwarShirdi Sai BabaMotherJesusBabaji

Sich mit der Göttlichen Mutter verbinden

Die Energie der Göttlichen Mutter in dein Leben ziehen

Es wird Herbst – die Zeit der Fülle und der Ernte. In diesem Monat nähern wir uns dem Fest der Göttlichen Mutter und damit Ihrer Energie.
Ich möchte dich dazu inspirieren, diese Zeit ganz bewusst zu nutzen, einen tieferen Zugang zur Schöpferin dieses Universums zu suchen. Denn diese bedingungslos liebende Energie der Mutter zu spüren, ist eine essentielle Erfahrung. Sie heilt Kindheitsverletzungen und hilft, Vertrauen zu entwickeln.

  • Vertrauen in dich selbst, dass du gut bist wie du bist und dass du alles (er)schaffen kannst, was du möchtest; und
  • Vertrauen ins Leben, dass es dich trägt und nährt und dir zu deinem Besten dient.

Dieses Urvertrauen ist wie Medizin gegen Unwertgefühle, Selbstzweifel und Ängste.

Hier ein paar Inspirationen, was du tun kannst, um dich mit der Energie der Göttlichen Mutter zu verbinden:

  1. ENTSPANNEN. Nimm dir mehrmals am Tag ein paar Momente Zeit, in denen du bewusst in dein Schoß-Chakra atmest und alle Muskeln (v.a. im Bauch und im Gesicht) entspannst.
  2. Verbinde dich mit der Schwingung der Erde. Rezitiere viel Erdmantra, sei in die Natur und nimm bewusst die Schönheit Ihrer Schöpfung wahr – verehre sie (innerlich) und laß dich berühren.
  3. Meditiere mit dem Sri Chakra Yantra oder dem Schoß-Chakra Yantra und den dazugehörigen Mantras.
  4. Räume dir Zeit ein, in der du einfach nur SEIN kannst. D.h. mach dich für eine regelmäßige Zeit  frei von jeglichen Vorhaben und dann… folge deinen Impulsen und der Frage, was dich ganz tief glücklich machen würde.
  5. Dankbarkeit ist ein Schlüssel zum Herzen. Mache es dir zur Gewohnheit (z.B. morgens oder abends), dich für die Fülle in deinem Leben zu bedanken. Dadurch wirst du die Fülle (er)leben.
  6. Werde dir bewusst, welche Gedanken du zum Thema Weiblichkeit und Mutter hast. Wie ist deine Beziehung zu deiner leiblichen Mutter? Was bedeutet für dich Weiblichkeit? Wie stehst du zu deiner weiblichen Seite? Löse Widerstände und Glaubensmuster zum Thema Weiblichkeit auf (gilt auch für Männer).
  7. Das Wichtigste zum Schluß: Stell dich deinen Gefühlen! Wenn du alle Gefühle genießen kannst, ist es geschafft. Bis dahin gib dir selbst das Versprechen, es sooft es geht zu versuchen. Ohne die Fähigkeit, alle Gefühle (aus)halten zu können, gibt es keine Freiheit und keine bedingungslose Liebe. Wisse, dass dies eine Voraussetzung ist, um zu vollem Bewusstsein zu erwachen.

Jay Mata Ki Jay!

Foto Mutter des Universums
mother

Göttliche Dreifaltigkeit

Die Welt in deinen Händen

Sri Chakra Yantra

Schoß der Welt

Menü